Der familienunterstützende Dienst

Der familienunterstützende Dienst ist ein flexibles, bedarfsorientiertes und wohnortnahes Angebot für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Angehörigen, die sich Hilfe im Alltag wünschen. Zeitpunkt, Umfang, Inhalte und Ort werden individuell abgesprochen. Ob Sie uns regelmäßig oder nur gelegentlich benötigen, ob wir Sie oder Ihre Familienangehörigen begleiten oder daheim betreuen - unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter richten sich nach Absprache ganz nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen.

Wir bieten:

  • Regelmäßige oder einmalige Unterstützung inner- und außerhalb des häuslichen Umfeldes
  • Begleitung im häuslichen Alltag
  • Begleitung bei Freizeitaktivitäten
  • Begleitung zu kulturellen Veranstaltungen
  • Mitbetreuung der Geschwisterkinder

Sie können selbst bestimmen, wann, wie oft und in welcher Form Sie unseren familienunterstützenden Dienst in Anspruch nehmen. Wir versuchen, mit Ihnen gemeinsam ein passendes Angebot zu finden.

Neben dieser Einzelbetreuung organisieren wir auch Freizeitgruppen und Ferienfreizeiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit  Behinderung.

Die Betreuungskosten können abgerechnet werden über

  • Verhinderungspflege (§39 SGB XI)
  • Entlastungsbetrag (§45b SGB XI)
  • Selbstzahlung (wenn kein Pflegegrad besteht)

Der familienunterstützende Dienst ist anerkannt, den Entlastungsbetrag abzurechnen.
Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei der Beantragung von Leistungen.

Unseren Flyer können Sie hier herunterladen.

Betreuer und Kind
Betreuer, Kind, Freizeit
Betreuer, Unterstützung, Familienentlastung
Fest, Lebenshilfe, Luftballons
Betreuer, Unterstützung, Familienentlastung
Freizeit, Familienentlastung, Betreuung

Ansprechperson

Brigitte Raab
Telefon: 06131 / 78 99-96
Fax: 06131 / 78 99-61
Email: brigitte.raab@lebenshilfe-mainz-bingen.de

Brigitte Raab, FeD